Werbung

Tesla – Elektroautopionier überzeugt mit langfristiger Wachstumsstory!

Tesla Motors gilt als Protagonist in Sachen Elektromobilität und konnte seine Vorreiterstellung in diesem Zukunftsmarkt erfolgreich gegenüber anderen Premiumherstellern, wie Mercedes-Benz, oder aufstrebenden Konkurrenten aus Asien, wie NIO, nicht nur im Premiumsegment erfolgreich verteidigen. Auch bei Nutzfahrzeugen oder bei fahrerlosen Robotaxis will Konzernchef Elon Musk künftig durchstarten und damit neue Marktsegmente erobern. Damit ist die langfristige Wachstumsstory bei Tesla längst nicht ausgereizt und bietet trotz der fundamental ambitionierten Bewertung mittelfristig interessante Chancen!

Tesla Motors überzeugt trotz Lieferkettenproblemen im 2. Quartal erneut mit einem starken Ergebnis!

Tesla Motors überraschte im abgelaufenen 2. Quartal erneut mit einem sehr starken Ergebnis und konnte damit seine zahlreichen Kritiker wieder einmal eindrucksvoll in die Schranken weisen. Mit einem kräftigen Umsatzanstieg von 43 % auf 16,93 Mrd. USD konnte Tesla Motors die Konsenserwartungen der Analysten bequem erfüllen. Beim bereinigten Gewinn je Aktie lag man mit 2,27 USD (Vorjahr: 1,45 USD je Aktie) jedoch deutlich über der Konsenserwartung von 1,83 USD, zumal man beim Fahrzeugabsatz im Vorjahresvergleich ein kräftiges Absatzplus von 27 % auf insgesamt 254.695 Modelle zu verzeichnen hatte. Trotz des insgesamt starken Abschneidens im 2. Quartal musste Tesla im Vergleich zum Vorquartal sowohl bei den Erlösen als auch beim Konzernergebnis einen sequenziellen Rückgang hinnehmen. Aufgrund der anhaltenden Lieferkettenprobleme hatte der Konzern mit Produktionsproblemen zu kämpfen. Zudem lag der Fahrzeugabsatz wegen der neuerlichen Lockdowns in China, aufgrund der weiter grassierenden Coronapandemie, deutlich unter dem des Vorquartals (rund 310.000 Modelle). Dies konnte man mit den zuletzt umgesetzten Preiserhöhungen bei vielen populären Modellreihen, wie dem Model 3 und dem Model Y, oder bei den höherpreisigen Premiummodellen (Model S und Model X) nicht vollständig kompensieren. Dennoch überzeugte Tesla im abgelaufenen 2. Quartal trotz der widrigen Rahmenbedingungen und steigender Lohn- und Rohstoffkosten im Automobilsegment mit einer bereinigten operativen Bruttomarge von 26,2 % (bereinigt um Steuervergünstigungen für E-Autos), womit der US-E-Autopionier in puncto Profitabilität deutlich vor arrivierten Konkurrenten, wie General Motors (Q1: 13,1 %), rangiert.

 

Mit dem Cybertruck will Tesla ab 2023 auch im Nutzfahrzeugmarkt voll durchstarten.

Mit dem bereits November 2019 vorgestellten Cybertruck wirft Tesla nun auch im Nutzfahrzeugsegment seinen Hut in den Ring. Der futuristisch anmutende neue Pick-Up-Truck stößt nicht nur bei der Fangemeinde des US-Elektroautobauers auf große Resonanz. Denn dank seiner kompakten Bauweise bietet das neue Modell mit einem Laderaum von 100 Kubikfuß (etwa 2,83 m³) genügend Stauraum und ist mit einer Zugkraft von bis zu 6,3 Tonnen und einer Beschleunigung von 0 auf 60 Meilen pro Stunde (entspricht 97 km/h) sowie einer Reichweite von bis zu 805 km, Konkurrenzmodellen wie dem F-150 von Ford nicht nur in puncto Leistung und Reichweite haushoch überlegen. Der Tesla Cybertruck überzeugt auch durch seine robuste Bauweise. Die aus speziell gehärtetem Edelstahl bestehende Karosserie hält auch schwersten Erschütterungen stand, was Tesla-Chefdesigner Franz von Holzhausen bei der Präsentation des neuen Trucks in Los Angeles eindrucksvoll mit einem Vorschlaghammer unter Beweis gestellt hatte. Auch preislich kann der neue Pick-Up von Tesla mit voraussichtlich unter 40.000 USD für die Basisversion durchaus überzeugen. Mittlerweile liegen laut Tesla weltweit rund 1,2 Mio. Vorbestellungen vor. Bis zur Auslieferung des vollelektrischen, mit einem Solardach ausgestatteten, Pick-Up-Trucks werden sich die Kunden allerdings noch etwas gedulden müssen. Laut Konzernchef Musk soll der Cybertruck, der voraussichtlich in vier unterschiedlichen Modellvarianten erhältlich sein wird, erst ab Juli 2023 in Serie gehen.

 

Tesla Motors will in den Megamarkt für Robotaxis vorstoßen!

Neue Perspektiven bietet für Tesla auch der geplante Einstieg bei sogenannten Robotaximodellen, mit denen sich der US-E-Autobauer wie andere Pendants, zu denen etwa die Google-Tochter Waymo gehört, offenbar auch im Megamarkt für autonome Personenbeförderung und Gütertransporte positionieren will. Dies geht aus den jüngsten Unterlagen von Tesla nach der Vorlage der Q2-Zahlen hervor. Neben bereits bekannten neuen Modellreihen, wie dem Cybertruck oder dem Tesla Roadster, wurde explizit auf die Entwicklung eines Robotaximodells verwiesen. Bislang ist über das neueste Zukunftsprojekt aus dem Hause Tesla aber wenig bekannt. Jedoch soll das neue Robotaximodell ohne Pedale oder Lenkrad auskommen und dabei auch der Konkurrenz in puncto Kosteneffizienz die Rücklichter zeigen: Nach Aussage von Konzernchef Elon Musk sollen die Gesamtkosten für eine Fahrt mit dem neuen Robotaxi günstiger ausfallen als bei einem U-Bahn-Ticket. Nähere Details wird die Tesla-Fangemeinde wohl frühestens im Rahmen der geplanten offiziellen Präsentation eines Robotaxi-Prototypen im kommenden Jahr erfahren, wobei mit einer Serienfertigung des Tesla-Robotaxis, informierten Kreisen zufolge, wohl frühestens ab 2024 zu rechnen sein dürfte.

 

Tesla bietet trotz fundamental hoher Bewertung attraktive Langfrist-Story!

Die Aktie des US-E-Autopioniers hat seit dem Börsengang im November 2010 nicht nur eine sensationelle Performance aufs Parkett gelegt und den Investoren der ersten Stunde bis dato Kursgewinne von mehr als 4.100 % beschert. Unter der Ägide des visionären CEOs, Elon Musk, hat sich Tesla von einem reinen E-Mobility-Start-Up zu einem ganzheitlichen Technologiekonzern gemausert. Mit dem Bau seiner Gigafactories avanciert Tesla zum führenden Hersteller von Lithium-Ionen-Batterien im E-Autosegment und bietet seinen Kunden mit der „Tesla Powerwall“ in Kombination mit sogenannten Solardachziegeln die passende Solardach- und Ladeinfrastrukturlösung für das E-Auto und die komplette Stromversorgung für zuhause. Die jüngst vorgestellten Zukunftsprojekte, wie der Cybertruck oder der geplante Einstieg in den Zukunftsmarkt für Robotaxis, zeigen, dass die Erfolgsstory von Tesla längst nicht zu Ende ist. Da Tesla zum Ende des 2. Quartals über einen Netto-Cashbestand von knapp 18,3 Mrd. USD verfügt und im Kerngeschäft hohe Margen generiert, ist man in der Lage, Investitionen in den Ausbau seiner Produktionskapazitäten bei E-Autos und Lithium-Ionen-Akkus problemlos zu stemmen. Sobald sich das Marktumfeld wieder normalisiert und Tesla seine Lieferkettenprobleme in den Griff bekommt, dürfte der US-E-Autopionier seine Ergebnisentwicklung mittelfristig deutlich dynamischer gestalten. Trotz hoher F&E-Ausgaben rechnet der Analystenkonsens laut FactSet nach einem Gewinn von 11,95 USD je Aktie in 2022 bis 2024 mit einem EPS von 21,35 USD je Aktie. Damit ist Tesla zwar mit einem KGV (24e) von rund 37 im Branchenvergleich sehr ambitioniert bewertet. Doch das Unternehmen hat seit dem Börsengang erfolgreich unter Beweis gestellt, dass der Bewertungsaufschlag von Tesla gegenüber der Konkurrenz nicht zuletzt dank des visionären Firmenchefs gerechtfertigt ist.

 

Produktidee: Discount-Zertifikat Classic auf Tesla Inc.

Eine attraktive Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert Tesla Inc. zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 22.12.2023 fällig wird (Rückzahlungstermin) und mit einem Discount zum Kurs der Aktie der Tesla Inc. notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 600,00 USD begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Tesla Inc. an der maßgeblichen Börse am 15.12.2023 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den EUR-Gegenwert des Höchstbetrags von 600,00 USD.

2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem EUR-Gegenwert des Referenzpreises multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht.

Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR / USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 22.12.2023 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert Tesla Inc. am 15.12.2023 auf oder über 600,00 USD liegen wird.

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 26.07.2022, DZ BANK AG / Online-Redaktion

Discount 600 2023/12: Basiswert Tesla Inc

DW2LGU
Quelle: DZ BANK: Geld 26.07. 15:52:01, Brief 26.07. 15:52:01
460,73 EUR 460,99 EUR 0,57% Basiswertkurs: 795,04 USD
Geld in EUR Brief in EUR Diff. Vortag in % Quelle: NASDAQ , 15:37:26
Max Rendite 28,55% Max Rendite in % p.a. 19,52% p.a.
Discount in % 41,33% Cap 600,00 USD
Abstand zum Cap in % -24,58% Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Die vollständigen Angaben zu den oben genannten Produkten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem jeweils maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Die gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellten Basisprospekte sowie etwaige Nachträge und die jeweils zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DW2LGU (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die von der DZ BANK jeweils erstellten Basisinformationsblätter ist in der jeweils aktuellen Fassung ebenfalls auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DW2LGU (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Uwe Fröhlich (Co-Vorsitzender), Dr. Cornelius Riese (Co-Vorsitzender), Souâd Benkredda, Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann, Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Michael Speth, Thomas Ullrich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Florian Möller, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2022
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main