Werbung

DZ BANK – Aareal Bank liegt mit Zukunftsprogramm voll im Plan

Die Lage: Ziele für 2017 in anspruchsvollem Umfeld erreicht

Die Aareal Bank AG ist ein führender internationaler Immobilienspezialist, dessen Geschäft in die beiden Segmente Strukturierte Immobilienfinanzierungen (Immobilienfinanzierung für gewerbliche Immobilien und Wohnimmobilien) und Consulting/Dienstleistungen (Verwaltung von Immobilien, Abwicklung des Zahlungsverkehrs) untergliedert ist. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte die Aareal Bank AG ein Konzernbetriebsergebnis, das mit 328 Mio. Euro innerhalb des angestrebten Zielkorridors von 310 bis 350 Mio. Euro lag. Der Zinsüberschuss lag mit 634 Mio. Euro ebenfalls innerhalb der prognostizierten Bandbreite von 620 bis 660 Mio. Euro. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert (2016: 701 Mio. Euro) ist im Wesentlichen auf das planmäßige Abschmelzen nicht- strategischer Portfolios sowie Währungseffekte und hohe vorzeitige Kreditrückzahlungen zurückzuführen.

Im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen verbuchte die Aareal Bank 2017 ein Neugeschäftsvolumen in Höhe von 8,8 Mrd. Euro und übertraf damit die Zielvorgabe von 7 bis 8 Mrd. Euro deutlich. Deutlich steigen soll auch die Dividende. Der Vorstand plant eine Anhebung für 2017 auf 2,50 Euro je Aktie sowie eine Ausschüttungsquote von 78%. Die hohe Ausschüttungsquote ist zugleich ein Beleg für die sehr komfortable Kapitalausstattung der Aareal Bank. Die harte Kernkapitalquote (CET 1) lag Ende 2017 unter Annahme einer Vollumsetzung der neuen Eigenkapitalregeln (Basel IV) bei 13,4%, wobei der Vorstand eine Zielquote von rund 12,5% als angemessen ansieht. Ob das bestehende Überschusskapital für Zukäufe und den Ausbau des eigenen Geschäfts genutzt oder an die Aktionäre zurückgegeben wird, soll im Laufe des Jahres entschieden werden.

Die Perspektiven: Weitere Kosteneinsparungen geplant, Aktie angemessen bewertet

Mit der Umsetzung des im Februar 2016 vorgestellten Zukunftsprogramms „Aareal 2020“, das durch Investitionen in neue Märkte und Produkte neue Ertragspotenziale in beiden Geschäftssegmenten erschließen soll, befindet sich das Unternehmen nach Aussage des Vorstands zur Halbzeit voll auf Kurs, die Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Generierung neuer Wachstumsimpulse zeigten zunehmend positive Wirkung. So wurde im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen das Geschäft in attraktiven Märkten wie den USA weiter ausgebaut. Im Segment Consulting/Dienstleistungen erweiterte man die Aktivitäten über die Wohnungswirtschaft hinaus in angrenzende Branchen (z.B. Versorgermarkt, gewerbliche Immobilienwirtschaft). Für das laufende Jahr stehen im Rahmen von „Aareal 2020“ Investitionen in den Ausbau digitaler Lösungen sowie die Optimierung von Prozessen und Strukturen auf dem Plan.

Ausgehend von einem anhaltend anspruchsvollen Umfeld mit niedrigen Zinsen in Europa und hohem Wettbewerbs- und Margendruck auf wichtigen Zielmärkten erwartet der Vorstand im Gesamtjahr 2018 einen Zinsüberschuss von 570 bis 610 Mio. Euro. Für das Neugeschäft im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen liegen die Vorgaben erneut bei 7 bis 8 Mrd. Euro. Der Aufwand für Risikovorsorge und Verwaltung soll sinken, das Konzernbetriebsergebnis wird in einer Spanne von 260 bis 300 Mio. Euro erwartet. Die Zahlen für das erste Quartal 2018 veröffentlicht die Aareal Bank am 9. Mai 2018.

Wir erwarten ein solides Quartalsergebnis, das aber weiterhin von einem sinkenden Zinsergebnis geprägt sein dürfte. Die u.E. exzellenten Kapitalquoten, die attraktive Dividendenrendite mit der Aussicht auf zusätzliche Kapitalrückgaben sowie die geplanten Kosteneinsparungen und die Fortschritte beim NPL-Volumen (NPL = Non-performing Loans, Problemkredite) werden nach unserer Einschätzung inzwischen in der Bewertung angemessen reflektiert. Einen Risikofaktor für die Geschäftsentwicklung sehen wir in dem anhaltenden Margendruck in der gewerblichen Immobilienfinanzierung in Europa.

Die Anlageidee: Aktienanleihe Classic auf Aareal Bank

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in die Aktie stehen verschiedene Aktienanleihen mit der Aktie der Aareal Bank AG als Basiswert zur Verfügung. Ein Beispiel ist eine Aktienanleihe Classic mit Fälligkeit am 26.06.2019 (Rückzahlungstermin), einem Basispreis von 37,037 Euro und einer Zinszahlung von 5,00% p.a. Die Zinszahlung am Zinszahlungstermin, ebenfalls der 26.06.2019, ist unabhängig von der Wertentwicklung der Aktie der Aareal Bank AG. Dividendenansprüche aus der Aktie stehen dem Anleger nicht zu.

Die Art und Höhe der Rückzahlung am Rückzahlungstermin ist abhängig von der Wertentwicklung der Aktie der Aareal Bank AG. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Aareal Bank AG an der maßgeblichen Börse Xetra Frankfurt am 19.06.2019 (Referenzpreis) auf oder über dem Basispreis von 37,037 Euro, wird die Aktienanleihe zum Nennbetrag (1.000,00 Euro) zurückgezahlt.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Basispreis, erhält der Anleger eine durch das Bezugsverhältnis (27,00) bestimmte Anzahl von Aktien der Aareal Bank AG. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien der Aareal Bank AG am Rückzahlungstermin zzgl. der Zinszahlung unter dem Erwerbspreis der Aktienanleihe liegt.

Die vorliegend beschriebene Aktienanleihe richtet sich somit an Anleger, die davon ausgehen, dass der Schlusskurs (Xetra Frankfurt) der Aktie der Aareal Bank AG am 19.06.2019 auf oder über 37,037 Euro notieren wird. Bei Erwerb der Aktienanleihe während der Laufzeit müssen aufgelaufene Zinsen (Stückzinsen) anteilig entrichtet werden. Aktuell belaufen sich die Stückzinsen auf 1,51 Euro.

Risikobeschreibung

Glossar

Basispreis: Der Basispreis einer Aktienanleihe definiert eine festgelegte Kursschwelle. Die Art der Rückzahlung des Produkts richtet sich danach, wo der Kurs des Basiswerts am letzten Bewertungstag im Vergleich zum Basispreis notiert.

Basiswert: Als Basiswert bezeichnet man das Finanzinstrument, z.B. eine Aktie oder ein Aktienindex, das einem Zertifikat zugrunde liegt.

Hartes Kernkapital: Das harte Kernkapital (Common Equity Tier 1 capital – CET 1) setzt sich aus eingezahlten Eigenkapitalinstrumenten, die bestimmte Anforderungen erfüllen müssen, sowie den offenen Rücklagen zusammen. Das harte Kernkapital muss einem Kreditinstitut uneingeschränkt und unmittelbar zur Deckung von Risiken oder Verlusten zur Verfügung stehen.

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Diese Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Aktienanleihe Classic 5% 2019/06: Basiswert Aareal Bank

DD6XPL
99,93 100,03 -0,30 Basiswertkurs: 41,670
Geld in % Brief in % Diff. Vortag in % Quelle: Xetra, 15:33:05
Basispreis 37,037 EUR Abstand zum Basispreis in % 11,12
Barriere Abstand zur Barriere
Zinssatz in % p.a. 5,00 Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 27,00

Die vollständigen Angaben zu dem DZ BANK Produkt, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Der bezüglich des öffentlichen Angebots von der DZ BANK erstellte Basisprospekt wird zusammen mit den zugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaigen Nachträgen zum Basisprospekt im Internet unter www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form sind außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTIR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland erhältlich.

Das von der DZ BANK AG für dieses Produkt erstellte Basisinformationsblatt kann in der jeweils aktuellen Fassung im Internet unter www.dzbankderivate.de abgerufen werden, solange dieses Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Rechtliche Hinweise: Diese Werbemitteilung dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Werbemitteilung ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Diese Werbemitteilung richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Diese Werbemitteilung darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Diese Werbemitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Diese Werbemitteilung ist keine Finanzanalyse. Diese Werbemitteilung stellt eine Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers der Werbemitteilung und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich die Werbemitteilung stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Werbemitteilung. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Werbemitteilung geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Wolfgang Kirsch (Vorstandsvorsitzender),
Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann,
Wolfgang Köhler, Dr. Cornelius Riese, Michael Speth
Thomas Ullrich, Stefan Zeidler
Generalbevollmächtigter/General Executive Manager: Uwe Fröhlich
Aufsichtsratsvorsitzender: Helmut Gottschalk
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Maximilian Wirsching, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2018
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main