Walmart: Der Einzelhandelsriese möchte Amazon im Onlinegeschäft Paroli bieten!


Walmart hat sich über die Jahrzehnte im Einzelhandelsgeschäft etabliert. Doch auch im Online-Segment verzeichnet der Konzern seit Jahren konstant zweistellige Umsatzzuwächse dank seines gut ausgebauten Delivery- und Filialnetzwerks und seines Bonusprogramms „WalMart+“. Das Unternehmen hat darin einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz gefunden.

Vielfältige Produktpalette – offline und online

Walmart ist ein weltweit agierender Einzelhandelskonzern, der eine vielfältige Produktpalette anbietet. Der Konzern vertreibt über ein weltweites Netz eigener Supermärkte und Kaufhäuser Produkte wie Lebensmittel, Kleidung, Haushaltswaren, Bücher, elektronische Geräte, Autozubehör, Möbel, Tierfutter, Accessoires, Spielzeug, Kosmetik und Schmuck. Das Unternehmen ist international mit einer Vielzahl von Filialen vertreten. Das Kerngeschäft liegt allerdings im nordamerikanischen Raum. Walmart ist mit einem Marktanteil von 6,4 % mittlerweile auch zum größten Player im US-Onlinehandel nach Amazon geworden. Walmarts exzellenter Ruf als führender Einzelhändler in den Vereinigten Staaten ist der Hauptgrund für das stark wachsende Internetgeschäft. Was viele nicht wissen: Walmart betreibt auch einen Online-Marktplatz für Drittanbieter und verpackt und versendet Online-Bestellungen anderer Verkäufer. Somit ähnelt man dem großen Konkurrenten Amazon.

 

Verschiedene Wachstumshebel wurden definiert

Das Geschäft von Walmart ist bereits riesig, doch folgende Themen könnten für weiteres Wachstum sorgen: Zum einen das Anzeigengeschäft: Walmart hat kürzlich angekündigt, Vizio für 2,3 Mrd. USD zu übernehmen. Der Einzelhändler sieht in den Smart-TVs die Möglichkeit, ein profitables Werbegeschäft aufzubauen. Der SmartCast von Vizio, der den Nutzern Zugang zu Apps und kostenlosen Kanälen bietet, hat 18 Millionen aktive Konten. Im Jahr 2023 erzielte Vizio einen Umsatz von 1,7 Mrd. USD. Mit dem Geld und der Macht von Walmart im Rücken könnte der Einzelhändler an dieser Front noch viel mehr Wachstum erzielen. Zum anderen ist der E-Commerce- und Abo-Service Walmart+ weiterhin eine große Chance für Walmart. Im letzten Geschäftsjahr hat Walmart einen Meilenstein von 100 Mrd. USD an E-Commerce-Umsätzen erreicht. Mit dem Angebot von Walmart+-Abonnements könnte der E-Commerce in Zukunft noch stärker in den Fokus des Unternehmens rücken, da es sich hierbei um einen ziemlich schnell wachsenden Geschäftsbereich handelt.

 

Die Synergien zwischen Vizio und den E-Commerce-Bemühungen sind vielversprechend

Mit seinen interaktiven Smart-TVs und Soundbars ist Vizio auch ideal für Walmarts Digitalstrategie. Auf diese Weise ist es möglich, über die Vizio-Plattform Werbung für das umfangreiche E-Commerce-Angebot von Walmart zu schalten. Auf der Grundlage der gesammelten Nutzerdaten gewinnt man wertvolle Einblicke in das Einkaufsverhalten seiner Kunden. Da sich Vizio ideal für die Vermarktung von Anzeigen für Drittanbieter eignet und somit von steigenden Werbebudgets profitieren sollte, dürfte die Übernahme von Vizio auch der Werbebranche von Nutzen sein.

 

Walmart testet Roboter-Gabelstapler, um Lagerprozesse noch effizienter abzuwickeln

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, verfolgt das Unternehmen einen schrittweisen Ansatz bei der Automatisierung durch Partnerschaften mit verschiedenen Robotikfirmen. Am 11.04.2024 kündigte der Einzelhandelsriese eine Partnerschaft mit Fox Robotics an, die 19 Roboter-Gabelstapler des in Austin ansässigen Start-ups in seine Vertriebszentren bringt. Walmart testet die Roboter in seinem High Tech Distributionscenter in Florida. Dabei handelt es sich um ein Lagerhaus, in welchem Walmart die Automatisierung und verschiedene andere Technologien testet, bevor es sie in seinen weiteren Vertriebs- und Abwicklungszentren einführt. Automatisierte Systeme sind nicht nur effizienter, sondern bieten auch ein höheres Maß an Sicherheit.

 

Der Einzelhandelsgigant meldete starke Zahlen

Am 20.02.2024 meldete Walmart für das abgelaufene Quartal einen Nettogewinn von 1,80 USD pro Aktie, was über den erwarteten 1,64 USD lag. Der Same-Store-Umsatz in den USA stieg um 4 % und übertraf damit ebenfalls den Konsenswert von 3,3 %. Sehr stark präsentierte sich einmal mehr die Entwicklung des Onlinegeschäfts. Dieses stieg konzernweit um 23 % und wuchs damit wieder zweistellig. Das Management bleibt bewusst vorsichtig und vermeldete einen konservativen Ausblick für das laufende Fiskaljahr. So rechnet man auf Konzernebene mit einem Umsatzplus von 3 bis 4 %, während der bereinigte Gewinn je Aktie bei 6,70 bis 7,12 USD erwartet wird. Damit trifft man den Analystenkonsens, der hier ein EPS von 7,08 USD sowie ein Umsatzplus von 3,20 % erwartet. Walmart erhöhte im Anschluss an seine guten Quartalszahlen die jährliche Dividende von 2,28 USD auf 2,49 USD pro Aktie. Dies ist ein starkes Signal in Richtung der Anleger.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long Optionsschein auf Walmart Inc.

Anleger, die von einer positiven Geschäftsentwicklung des Walmart Inc. ausgehen, könnten als Alternative zu einem Direktinvestment mit einem Endlos-Turbo Long Optionsschein der DZ BANK bezogen auf die Walmart Inc.  (Basiswert) auf ein solches Szenario setzen (z.B. WKN DQ00UB). Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR / USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Mit Endlos-Turbo Long Optionsscheinen können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert ein Endlos-Turbo Long Optionsschein auf kleinste Kursbewegungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Da die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken oder sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in voller Höhe zurückgezahlt wird. Sollte der Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts an mindestens einem Zeitpunkt während der Laufzeit eines Endlos-Turbo Long Optionsscheins auf oder unter der sog. Knock-Out-Barriere notieren (Knock-out-Ereignis), verfällt der Endlos-Turbo long Optionsschein wertlos. Die Knock-Out-Barriere wird täglich angepasst. Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Basiswert (z.B. Dividenden, Stimmrechte) stehen dem Anleger nicht zu. Ein Endlos-Turbo long Optionsschein hat keine feste Laufzeit. Er kann insgesamt zu festgelegten Terminen (ordentliche Kündigungstermine) durch die DZ BANK gekündigt werden. Ein Anleger kann einen Endlos-Turbo long Optionsschein an festgelegten Terminen (Einlösungstermine) einlösen.

 

Einen gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals erleidet der Anleger bei einem Endlos-Turbo long Optionsschein mit Basiswert Walmart Inc., wenn der Kurs der Aktie des Unternehmens Walmart Inc. zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Haltedauer auf oder unter der Knock-Out-Barriere notiert. (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK ihren Verpflichtungen aus dem Produkt aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 16.04.2024, DZ BANK AG / Online-Redaktion

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden: