Werbung

DZ BANK – AXA: Zukauf macht sich bezahlt

https://www.dzbank-derivate.de/filedb/deliver/xuuid/l0012ee2af1c164b4b04a1c99230b0e21181

Die Lage: US-Zukauf treibt Einnahmen

AXA ist ein weltweit tätiger Versicherer, dessen Geschäft sich in die Bereiche Lebensversicherung, Schaden- und Unfallversicherung, Krankenversicherung und das Asset Management untergliedert. Im Geschäftsjahr 2018 steigerte der französische Konzern seinen Bruttoumsatz um 4% auf 102,9 Mrd. Euro, während das bereinigte Ergebnis um 6% auf 6,2 Mrd. Euro zulegte.

Zum Auftakt des laufenden Geschäftsjahres 2019 steigerte AXA den Bruttoumsatz um 13,5% auf 35,0 Mrd. Euro, wobei das Unternehmen maßgeblich von der Übernahme des US-Versicherers XL Group profitierte. Auf vergleichbarer Basis lag der Umsatzzuwachs bei 2,7%. Positiv entwickelten sich die Prämieneinnahmen in der Schaden- und Unfallversicherung sowie der Krankenversicherung, wohingegen die Einnahmen im Geschäft mit Lebens- und Rentenversicherungen schwächelten. Schwächer fielen auch die Umsätze im Asset Management aus, was unter anderem auf geringere Gebühreneinnahmen für Verwaltung und Vertrieb zurückzuführen ist. Mittelzuflüsse im Zuge der Integration der XL Group wurden durch Mittelabflüsse im Asien-Geschäft aufgezehrt.

Die Perspektive: Umsetzung der Konzernstrategie im Plan

Mit Blick auf die im Frühjahr 2018 bekannt gegebene Übernahme der XL Group sprach der Vorstand von einem entscheidenden Schritt für die Transformation des Konzerns. AXA-Vorstandschef Thomas Buberl rechnet durch die Transaktion mit Synergieeffekten in Höhe von 500 Mio. Euro. Zugleich liegt man mit der Konzernstrategie „Ambition 2020“ im Plan. So soll die bereinigte Eigenkapitalrendite in diesem und dem nächsten Jahr auf 14% bis 16% (bisher 12 bis 14) steigen. Für das durchschnittliche jährliche Gewinnwachstum je Aktie werden 3% bis 7% veranschlagt. Zudem besteht die Möglichkeit von Aktienrückkäufen. Weiteres Wachstumspotenzial sieht der Vorstand in Asien, allen voran in China. Nachdem man sich in der Region längere Zeit unterdurchschnittlich entwickelt habe, hat sich dies dank eines neuen Asien-Chefs innerhalb von neun Monaten geändert.

Nach unserer Einschätzung hat AXA in der Lebensversicherung die Fokussierung auf wenig kapitalintensive Produkte erfolgreich vorangetrieben. In der Schaden-/Unfallversicherung sollte sich die Combined Ratio (Schaden-Kosten-Quote) im laufenden Jahr verbessern. Das mit der Mittelfriststrategie angepeilte Gewinnwachstum sowie eine höhere Ausschüttungsquote sollten zu weiter steigenden Dividenden führen. Die Übernahme der XL Group erscheint uns strategisch sinnvoll, beinhaltet aber auch noch Unsicherheit im Hinblick auf eine erfolgreiche Integration in den Konzern. Zudem stellt die andauernde Niedrigzinsphase u.E. ein Risiko für die Geschäftsentwicklung dar, da diese die Kapitalerträge belastet.

Die Anlageidee: Aktienanleihe Classic auf AXA

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in die Aktie stehen verschiedene Aktienanleihen mit der Aktie der AXA S.A. als Basiswert zur Verfügung. Ein Beispiel ist eine Aktienanleihe Classic mit Fälligkeit am 24.06.2020 (Rückzahlungstermin), einem Basispreis von 22,727 Euro und einer Zinszahlung von 8,50% p.a. Die Zinszahlung am Zinszahlungstermin, ebenfalls der 24.06.2020, ist unabhängig von der Wertentwicklung der Aktie der AXA S.A. Dividendenansprüche aus der Aktie stehen dem Anleger nicht zu.

Die Art und Höhe der Rückzahlung am Rückzahlungstermin ist abhängig von der Wertentwicklung der Aktie der AXA S.A. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Aktie der AXA S.A. an der Börse Euronext Paris am 17.06.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Basispreis von 22,727 Euro, wird die Aktienanleihe zum Nennbetrag (1.000,00 Euro) zurückgezahlt.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Basispreis, erhalten Anleger eine durch das Bezugsverhältnis (44,00) bestimmte Anzahl von Aktien der AXA S.A. Anleger erleiden einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien der AXA S.A. am Rückzahlungstermin zzgl. der Zinszahlung unter dem Erwerbspreis der Aktienanleihe liegt.

Die vorliegend beschriebene Aktienanleihe richtet sich somit an Anleger, die davon ausgehen, dass der Schlusskurs der Aktie der AXA S.A. am 17.06.2020 auf oder über 22,727 Euro notieren wird. Bei Erwerb der Aktienanleihe während der Laufzeit müssen aufgelaufene Zinsen (Stückzinsen) anteilig entrichtet werden. Aktuell belaufen sich die Stückzinsen auf 1,62 Euro.

Das Zeichnungsprodukt: Express-Zertifikat auf AXA

Darüber hinaus befinden sich weitere Zertifikate mit der Aktie der AXA S.A. als Basiswert in der Zeichnung. Ein Beispiel ist ein Rendite-Express-StepDown-ST-Zertifikat mit der WKN DGE403, das ebenfalls eine alternative Anlagemöglichkeit zur Direktanlage darstellt. Die Zeichnungsfrist für dieses Produkt läuft noch bis zum 31.05.2019.

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 24.05.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

AKTIENANLEIHE CLASSIC 8,5% 2020/06: BASISWERT AXA

DF2Y4L
// Quelle: DZ BANK: Geld 24.05. 17:32:07, Brief 24.05. 17:32:07
99,35% 99,45% 1,02% Basiswertkurs: 22,33 EUR
Geld in % Brief in % Diff. Vortag in % Quelle: Euronext Par , 17:16:54
Basispreis 27,727 EUR Abstand zum Basispreis in % -1,69%
Barriere Abstand zur Barriere
Zinssatz in % p.a. 8,50% Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 44,00

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter "Dokumente") veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter "Dokumente") abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Die vollständigen Angaben zu dem DZ BANK Produkt, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Uwe Fröhlich (Co-Vorstandsvorsitzender), Dr. Cornelius Riese (Co-Vorstandsvorsitzender), Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann, Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Michael Speth, Thomas Ullrich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Maximilian Wirsching, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2019
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main