Werbung

DZ BANK – MTU Aero Engines: Triebwerksgeschäft liefert mehr Schub

Ob in den Urlaub oder auf Geschäftsreise: Fliegen gehört inzwischen zu unserem Alltag. Der weltweite Flugverkehr nimmt beständig zu, gleichzeitig setzen Fluggesellschaften verstärkt auf spritsparende Maschinen wie den Airbus A320neo. Gute Aussichten für die MTU Aero Engines AG, deren Technologie auch in den Triebwerken der A320-Familie steckt.

Lage: Triebwerke für A320-Familie treiben Umsätze

Im Zuge der Berichterstattung zum ersten Halbjahr sahen wir am deutschen Aktienmarkt eine ganze Reihe von Unternehmen, die ihre Prognosen nach unten revidieren mussten. Ein erfreuliches Gegenbeispiel ist MTU Aero Engines. Nach dem Rekordjahr 2018 befindet sich der Spezialist für Triebwerksentwicklung und -wartung weiter im Aufwind. Im ersten Halbjahr 2019 stiegen die Umsätze auf 2,24 Mrd. Euro, das waren 4,4% mehr als im Vorjahreszeitraum. Bereinigt um Sondereffekte hätte der Zuwachs sogar bei etwa 12% gelegen. Das dynamischste Wachstum zeigte mit einem Umsatzplus von 12,5% erneut das zivile Triebwerksgeschäft, wobei auf die Triebwerke für die klassische A320-Familie von Airbus und den A320neo die höchsten Umsatzanteile entfielen.

Auch im militärischen Triebwerksgeschäft zogen die Umsätze an (+8,7%), während sie in der zivilen Instandhaltung stabil gegenüber dem Vorjahr blieben. Dafür stieg das operative Ergebnis in der zivilen Instandhaltung mit 15,9% deutlich stärker als im Triebwerksgeschäft (+5,9%). Insgesamt verbuchte MTU Aero Engines in den ersten sechs Monaten 2019 einen Anstieg des operativen Ergebnisses (EBIT) um 9,1% auf 365,2 Mio. Euro. Dabei konnte man die Profitabilität erhöhen, was sich in der Verbesserung der EBIT-Marge von 15,6% auf 16,3% zeigt.

Perspektive: Auftragsbücher voll, Wachstumstreiber intakt

Positiv sehen wir den Auftragsbestand des führenden deutschen Triebwerksherstellers, der Ende Juni mit 18,5 Mrd. Euro einen neuen Rekordstand erreichte (Ende Dezember 2018: 17,6 Mrd. Euro). Hinzu kommen Aufträge in einer Höhe von rund 1,3 Mrd. US-Dollar (rund 1,2 Mrd. Euro), die im Rahmen der International Paris Air Show abgeschlossen wurden und noch nicht in den Zahlen für Ende Juni enthalten sind. Die vollen Auftragsbücher ermöglichen eine bessere Vorhersehbarkeit und Einschätzung der künftigen Geschäftsentwicklung. Mit Blick auf das gute erste Halbjahr, eine besser als erwartete Geschäftsentwicklung in China und einen besseren Produktmix schraubte der Vorstand die Gewinnziele für das Gesamtjahr in die Höhe: Die bereinigte EBIT-Marge soll 2019 auf rund 16% steigen (zuvor 15,5%, 2018: 14,7%). Beim Umsatz erwartet der Vorstand weiterhin einen Anstieg auf rund 4,7 Mrd. Euro (2018: 4,6 Mrd. Euro). Wir sehen die zentralen Wachstumstreiber für MTU Aero Engines (zunehmender Luftverkehr, Fokus auf ökonomischere Triebwerke) weiter intakt. Mögliche Risiken für die künftige Geschäftsentwicklung sehen wir in Wechselkurseffekten, die sich negativ, aber auch positiv auf die Bilanz auswirken können.

Anlageidee: Discount-Zertifikat Classic auf MTU Aero Engines

Eine attraktive Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine breite Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert MTU Aero Engines AG zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 25.06.2021 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 11% zum Kurs der Aktie der MTU Aero Engines AG notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 225,00 Euro begrenzt. Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der MTU Aero Engines AG an der Börse Xetra Frankfurt am 18.06.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 225,00 Euro.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 02.08.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Discount 225 2021/06: Basiswert MTU Aero Engines

DF369T
DE000DF369T0 // Quelle: DZ BANK: Geld 02.08. 17:51:04, Brief 02.08. 17:51:04
199,57 EUR 199,93 EUR -0,28% Basiswertkurs: 224,40 EUR
Geld in EUR Brief in EUR Diff. Vortag in % Quelle: Xetra , 17:35:13
Max Rendite 12,56% Max Rendite in % p.a. 6,43% p.a.
Discount in % 10,96% Cap 225,00 EUR
Abstand zum Cap in % 0,22% Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Die vollständigen Angaben zu den oben genannten Produkten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem jeweils maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Die gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellten Basisprospekte sowie etwaige Nachträge und die jeweils zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DF369T (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die von der DZ BANK jeweils erstellten Basisinformationsblätter ist in der jeweils aktuellen Fassung ebenfalls auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DF369T (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Uwe Fröhlich (Co-Vorstandsvorsitzender), Dr. Cornelius Riese (Co-Vorstandsvorsitzender), Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann, Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Michael Speth, Thomas Ullrich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Maximilian Wirsching, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2019
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main