Werbung

DZ BANK – SAP: Cloud-Geschäft wächst rasant

Europas größter Softwarehersteller ist 2019 auf Kurs geblieben. Trotz gesunkener Gewinne untermauern die Ergebnisse sowie der Ausblick für 2020 unsere positive Einschätzung zu den geschäftlichen Perspektiven des Marktführers für Firmensoftware.

Cloud-Geschäft wächst dynamisch

SAP hat im Geschäftsjahr 2019 die eigenen Ziele erreicht. Der Konzern setzte damit seinen profitablen Wachstumskurs fort. Beim Umsatz erzielte er ein Plus von 12% auf 27,55 Mrd. Euro. Fortschritte gab es vor allem im Cloud-Geschäft, das in den vergangenen Jahren konsequent ausgebaut wurde. Hier verzeichnete SAP ein Plus von 39% auf 6,93 Mrd. Euro, was wir als besonders positive Entwicklung bewerten. 2020 wird ein Wachstum zwischen 24% und 28% angepeilt.

Trotz steigender Umsätze im vergangenen Jahr sanken die Gewinne. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verringerte sich um 21% auf 4,5 Mrd. Euro. Beim Nachsteuergewinn wurde ein Rückgang von 17% auf 3,39 Mrd. Euro verbucht. Gründe sind zum einen überproportional zu den Einnahmen gestiegene Kosten für Forschung und Entwicklung sowie für die Verwaltung. Dazu gehören akquisitionsbedingte Aufwendungen (Qualtrics). Der Vorstand hob zum anderen Sondereffekte hervor, wie die Ausgaben im Zusammenhang mit den Anfang 2019 initiierten Restrukturierungsmaßnahmen (u.a. Personalumbau), die sich auf 1,13 Mrd. Euro beliefen. Um Sondereffekte bereinigt, verbesserten sich das EBIT um 15% auf 8,21 Mrd. Euro und der Nettogewinn um 18% auf 6,15 Mrd. Euro.

 

Effizienzkurs trägt erste Früchte

Auf bereinigter Basis konnte SAP damit die Profitabilität erhöhen. Der Konzern hatte seine EBIT-Marge von 29% auf 29,7% gesteigert. Damit scheint der zuletzt eingeschlagene Effizienzkurs aus unserer Sicht erste Früchte zu tragen. Wir begrüßen diese Entwicklung und erwarten, dass SAP nach Jahren mit sinkenden oder stagnierenden operativen Margen die eigenen Ziele erreichen wird. Angestrebt wird demnach eine kontinuierliche Steigerung auf 34% bis 2023. Damit sollte es SAP u.E. zudem gelingen, die Cashflows zu erhöhen – wobei wir eine höhere Dynamik erwarten als beim Wachstum von Umsatz und Gewinnen.

Die Basis für die guten Perspektiven sehen wir in den anhaltenden Fortschritten bei der Umstellung des Geschäftsmodells. Unserer Einschätzung nach untermauern die jüngsten Zahlen die erfolgreiche Transformation der vergangenen Jahre. SAP hat sich vom traditionellen Verkäufer von Softwarelizenzen zu einem cloudbasierten Softwareanbieter gewandelt. Dieser Umbau ist noch nicht abgeschlossen. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass der eingeschlagene Kurs konsequent fortgeführt wird, was uns in der Annahme anhaltend positiver geschäftlicher Perspektiven bestärkt. Zu den Risiken gehört, dass das Ziel, die Produktausrichtung zu vereinfachen, zu höher als erwarteten Aufwendungen führt. Damit könnten die geplanten Effizienzsteigerungen nicht so schnell umgesetzt werden wie geplant. Als weltweit agierender Konzern, der den Großteil seiner Umsätze außerhalb des Euroraums erwirtschaftet, können zudem ungünstige Wechselkurseffekte die geschäftliche Performance negativ beeinflussen.

 

Produktidee: Aktienanleihe auf SAP

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage stehen Anlegern verschiedene Aktienanleihen mit der Aktie der SAP SE als Basiswert zur Verfügung. Ein Beispiel ist eine Aktienanleihe mit Fälligkeit am 21.12.2020 (Rückzahlungstermin), einem Basispreis von 116,279 Euro und einer Zinszahlung von 5,90% p.a. Die Zinszahlung am Zinszahlungstermin, ebenfalls der 21.12.2020, ist unabhängig von der Wertentwicklung der Aktie der SAP SE. Bei Erwerb der Aktienanleihe während der Laufzeit müssen aufgelaufene Zinsen (Stückzinsen) anteilig entrichtet werden. Aktuell belaufen sich die Stückzinsen auf 2,26 Euro. Anleger erhalten während der Laufzeit der Aktienanleihe keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Die Art und Höhe der Rückzahlung am Rückzahlungstermin ist abhängig von der Wertentwicklung der Aktie der SAP SE. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Aktie der SAP SE an der Börse XETRA Frankfurt am 14.12.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Basispreis von 116,279 Euro, wird die Aktienanleihe zum Nennbetrag (1.000,00 Euro) zurückgezahlt.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Basispreis, erhält der Anleger eine durch das Bezugsverhältnis (8,60) bestimmte Anzahl von Aktien der SAP SE. Es werden keine Bruchteile von Aktien geliefert. Für diese erhält der Anleger eine Zahlung eines Ausgleichsbetrags pro Aktienanleihe. Ein Zusammenfassen mehrerer Ausgleichsbeträge zu Ansprüchen auf Lieferung von Aktien ist ausgeschlossen. Der Gegenwert der Aktien zuzüglich des Ausgleichsbetrags wird unter dem Nennbetrag liegen. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien der SAP SE am Rückzahlungstermin zzgl. des Ausgleichsbetrags und der Zinszahlung unter dem Erwerbspreis der Aktienanleihe liegt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Schlusskurs der Aktie, die der Aktienanleihe zugrunde liegt (Basiswert), an der maßgeblichen Börse am Bewertungstag (Referenzpreis) null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 07.02.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Aktienanleihe Classic 5,9% 2020/12: Basiswert SAP

DF9NMF
DE000DF9NMF7 // Quelle: DZ BANK: Geld 07.02., Brief 07.02.
99,72 % 100,12 % Basiswertkurs: 124,08 EUR
Geld in % Brief in % Diff. Vortag in % Quelle: Xetra , 07.02.
Basispreis 116,279 EUR Abstand zum Basispreis in % 6,29 %
Zinssatz in % p.a. 5,90% p.a. Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 8,60
Max Rendite in % p.a. 5,76% p.a. Seitwärtsrendite in % 4,94 %

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Die vollständigen Angaben zu den oben genannten Produkten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem jeweils maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Die gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellten Basisprospekte sowie etwaige Nachträge und die jeweils zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DF9NMF (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die von der DZ BANK jeweils erstellten Basisinformationsblätter ist in der jeweils aktuellen Fassung ebenfalls auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DF9NMF (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Uwe Fröhlich (Co-Vorstandsvorsitzender), Dr. Cornelius Riese (Co-Vorstandsvorsitzender), Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann, Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Michael Speth, Thomas Ullrich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Maximilian Wirsching, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2020
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main